Donnerstag, 25. Juni 2015

Neue Kräuter aus dem heimischen Garten

Bei einem kürzlichen Besuch in der Heimat und dem dazugehörigen Gartenspaziergang fiel auf, dass Schnittlauch und Pfefferminze dort mal wieder wie verrückt wuchern. Da meine Schnittlauche regelmäßig eingehen und ich im Moment auch keine Minze hatte, bekam ich von beiden ein bisschen was mit.



Kräutermitbringsel in der Reiseverpackung






Die Schnittlauchblüten wollte ich eigentlich alsbald abschneiden, aber dann sahen sie einfach zu hübsch aus. Also kamen sie erstmal so in die Erde.













Kräutertopf






Jetzt bilden sie ein nettes Kräuter-Ensemble in ihrem Gemeinschaftstopf mit dem Basilikum.
Sieht gut aus (auf dem Bild rechts leider gerade etwas durstig, da sehr warmer Tag und kurz vorm Gießen) und duftet vor allem auch sehr lecker :)













Kommentare:

  1. Ich muss schmunzeln... wie bei mir. Da zogen auch grad Basilikum, Petersilie und Minze auf den Balkon. Den Schnittlaiuch hab ich vergessen! Dabei blüht er in meinem Garten auch so hübsch und ich hab eh nix blühendes bishe rauf meinem balkon - danke für die zauebrhafte Inspiration! Ich schafffe es nämlich auch meist nicht die Blüten zu schneiden oder zu ernten weil ich sie soo ohübsch finde. ^^ GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, gerne :)
      Ist aber auch einfach zu schade um die Blüten. Vor allem, da ich Schnittlauch zum Kochen eher selten benutze.. dann kann er auch gut aussehen.
      LG

      Löschen