Samstag, 24. August 2013

Erntezeit


Die Tomaten sind bei dem größtenteils warmen Wetter in den letzten Wochen schön gereift.
Das macht nicht nur den Balkon hübscher, sondern sorgt im Moment auch für viel sehr frisches Gemüse.
Tomaten zu kaufen brauche ich jedenfalls vorerst nicht, vor dem Kochen kann ich einfach welche pflücken gehen.     


































Einige der Tomatenpflanzen sind leider seit Mitte Juli nicht mehr so fit, es scheint die übliche Kraut- und Braunfäule oder eine sonstige Pilzkrankheit zu sein. Zum Glück sind aber trotzdem bisher alle Früchte weitergewachsen und reif geworden, sodass es nicht so schlimm ist.
Hier mal im vorher-nachher-Vergleich:


Ist zwar schade, aber kann man wohl nix machen. Von den zehn Tomatenpflanzen hat es auch nur wenige so schlimm erwischt; manche sehen noch richtig gut aus und bei manchen sind nur ein paar Blätter welk geworden. 




Dafür haben sich die gesünderen Pflanzen dank der roten Farbkleckse in letzter Zeit optisch verbessert:









Bei den Möhren und Kartoffeln konnte ich auch schon ein bisschen was ernten.
Die Möhren sind gut, die ersten Kartoffeln waren allerdings noch sehr klein, deswegen habe ich die Restlichen nochmal drin gelassen.




 

Insgesamt läuft der Gemüseanbau also gut - ich konnte jetzt schon viel leckeres Selbstgezogenes essen und an den Pflanzen ist sogar noch jede Menge dran. Da hat sich die Mühe schonmal gelohnt. Demnächst kann ich dann auch gucken, was aus den Kartoffeln geworden ist.  



Kommentare:

  1. hihi
    Wie süß das Möhrchen ist!
    Toll deine eRfolge, ich finds echt super!!!!!
    HAt sich doch gelohnt, es mach tsoviel Spaß imemr gucken zu gehen wie was gewachsen ist und wie es dann Pflanzen so geht von Tag zu Tag.
    Und dann beschenken sie einen plötzlich, schon unglaublich was die so können nicht wahr?
    weiter so.. .viel Erfolg und Spaß...
    Du könntest doch auch einen Chinakohl im Topf oder etwas Asia-oder Pflücksalat (lollo Rosso) im Balkonkasten versuchen, für den Herbst dann? Oder gar einen Rosenkohl oder Grünkohl für den Winter?
    das wär doch was... das klappt sicher auch!
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ja, die Möhren finde ich auch knuffig. Und lecker :)

      Werde mal schauen, was ich für den Herbt oder Winter anbauen könnte... leider mag ich die meisten Gemüse der Saison nicht :-/ Da findet sich aber sicher noch was.

      Im Moment macht's auf jeden Fall Spaß mit der Ernte!

      Löschen
  2. Das sind echte Erfolge :)
    Die Tomaten sehen echt lecker aus... wir haben einige Tomaten an die Bluetenendfaeule verloren, die großen Sorten bekommen keine Farbe, genau wie die Datteltomaten und sonst gibt es bisher fast nur Wildtomaten zu naschen. Irgendwie etwas enttaeuschend, auch wenn die Pflanzen gut gewachsen sind ;(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt schade :( Vor allem, wenn sie erst schön wachsen und es dann am Ende doch nichts wird... hatte bei meinen kränklichen Tomatenpflanzen auch erst Sorge. Zum Glück geht es den Früchten aber soweit gut und die meisten, die zu früh abgefallen sind, konnten noch nachreifen.
      Ich hoff mal, deine bekrabbeln sich wieder!

      Löschen