Samstag, 8. Juni 2013

Bohnen gekeimt

Knapp drei Wochen nach der Aussaat lassen sich nun die Bohnenpflanzen blicken.
Durch die Kältephase hat es mit der Keimung relativ lange gedauert, aber jetzt kann man ihnen fast beim Wachsen zusehen.
Die drei Borlotti-Stangenbohnen teilen sich den Topf mit zwei (demnächst) hängenden Tomatenpflanzen: 





   














Die Kartoffeln sind übrigens wie verrückt
weitergewachsen. Mittlerweile sind sie so hoch, dass die Zweige oben hängen oder sogar abknicken. Mal schauen, ob sie jetzt noch länger werden. 














Kommentare:

  1. Also, deine Kartoffeln sind wirklich der Hammer. Ich gestehe, dass ich meinen Ringelblumen mit Zahnstochern kleine Halter gebaut habe weil sie so abgeknickt aussahen. Aber Stützen für Kartoffeln? Macht man das? Nein, oder?

    Naja, Zahnstocher würden bei deinen Kartoffeln eh nicht reichen :)




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie süß, Zahnstocher-Stützen :)
      Nee bei meinen Kartoffeln würde das wohl nichts nützen... aber ich habe den Eindruck, dass sie langsam nicht mehr (so schnell) weiterwachsen! Ist auch gut so, sie nehmen nämlich eine Menge Platz ein. Als ich neulich die Hängematte ausgepackt habe, wurde es doch etwas eng ;-)

      Löschen