Freitag, 22. Februar 2013

Endlich: die ersten Sämereien!

Aus Vorfreude auf den Frühling und da Erdbeeren und Tomaten gut schon Ende Februar auf der Fensterbank vorgezogen werden können, war ich diese Woche die ersten Sachen für die neue Gartensaison einkaufen:

Ich bin sehr gespannt, ob die Erdbeeren was werden. Die Sorte ist mit ihren rosa Blüten auf jeden Fall schonmal sehr dekorativ.
Hängetomaten hatte ich auch noch nie, stelle ich mir aber praktisch vor, da sie z.B. bei Bohnen noch außen mit in den Topf gesetzt werden können. Das spart Platz und angeblich vertragen sich Bohnen und Tomaten gut.
Die kugelförmigen Möhren sind super für Balkonkästen, da sie nicht so tiefe Töpfe brauchen wie längliche.
Da sich Möhren und Zwiebeln gegenseitig vor Zwiebel- bzw. Möhrenfliegen schützen, kommen sie zusammen in ein Gefäß. Allerdings hat die Aussaat noch ein bisschen Zeit; ab März können die beiden direkt im Freiland ausgesät werden.  

Außerdem habe ich einen Beutel Pflanzkartoffeln erstanden.
Der Unterschied zu Speisekartoffeln liegt darin, dass Pflanzkartoffeln direkt nach der Ernte so eingelagert werden, dass sie nicht austreiben. Dadurch entwickeln sie eine höhere Keimfähigkeit.
Die Sorte nennt sich ,,Princess'', eine frühe, festkochende Sorte, die relativ widerstandsfähig gegen Krankheiten ist.







Die Strauchtomaten (,,Vilma'') und die Hängetomaten (,,Tumbling Tom Red'') habe ich schon gesät. Die Töpfe stehen bisher mäßig dekorativ auf der Fensterbank, aber laut Verpackung dürften sich in 1-3 Wochen schon einige Pflänzchen zeigen. 







Keine Kommentare:

Kommentar posten