Donnerstag, 6. November 2014

Säen im Herbst?

Soo, nachdem in letzter Zeit sehr viel zu tun war, bin ich heute mal wieder dazu gekommen, mich um meinen Balkon zu kümmern. Oder eher, ein paar Vorbereitungen dafür zu treffen. Schließlich kann man zum Herbst das ein oder andere Wintergemüse anbauen, sodass man auch demnächst noch Blumentopfbegrünung haben und vor allem frisches Gemüse ernten kann. Deswegen habe ich heute mal geschaut, was man da machen könnte bzw. war schonmal ein bisschen einkaufen.



Viele Pflanzen kann/soll man Ende des Sommers bis in den Herbst hinein säen, z.B. Feldsalat, Spinat, Zwiebeln und manche Sorten Radieschen, Kohl oder Rüben. Jetzt Anfang November ist es vielleicht ein bisschen spät, aber im Moment ist ja eh noch fast frühlingshaftes Wetter und da hier in Karlsruhe der Winter meist ziemlich mild ist, könnte das trotzdem gut passen. 
Stellt sich nur wie im Frühjahr die schwierige Frage, was ich aussäen will...


Letztes Jahr habe ich über den Winter Feldsalat angebaut, der sehr lecker geworden ist. Da ich von den Samen sowieso noch jede Menge über habe, werde ich das dieses Jahr nochmal machen. Diesen Sommer hatte ich es mit Spinat versucht, was aber leider gar nicht geklappt hat. Da ich von dem Saatgut auch noch mehr als genug habe und draufstand, dass man ihn ganzjährig aussäen kann (und Spinat ja auch üblicherweise eher ein Herbstgemüse ist), werde ich es damit jetzt nochmal versuchen.



Heute habe ich dann ein bisschen rumgestöbert und geschaut, was es denn noch so an winterharten Möglichkeiten gibt. Eigentlich wollte ich nur zwei weitere Gemüse anbauen, aber wenn man vor der großen Auswahl an Samentütchen steht, kauft man ja doch immer mehr, als geplant. So sind am Ende diese vier mitgekommen:


Blauer Kohlrabi, Schnittsalat, Grünkohl und - was ich bisher gar nicht kannte - Möhren, die man im November aussäen soll. Da meine Sommermöhren immer nur so mittelprächtig klappen, wer weiß, vielleicht wird es ja damit mal was.

In den nächsten Tagen gibt es dann mal eine große Aussaataktion und dann bin ich gespannt, wie sich das Wintergemüse schlägt.




Kommentare:

  1. Nicht schlecht, es gibt ja doch noch so einiges an Wintergemüse. Ich habe den Zeitpunkt mal wieder verpasst, der Gemüsegarten ist nun eingemottet, zumindest bis zur kommenden Saison. Bei uns ist zudem auch das Wetter nicht mehr so besonders.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den richtigen Zeitpunkt hatte ich eigentlich auch verpasst.. aber funktioniert ja manchmal trotzdem :)
      Vor allem, da der Winter bisher ja weitestgehend mild bis warm war.
      LG

      Löschen
  2. Und wie siehts aus? Hat sich was bei Dir getan? Hab auch im November Feldsalat ausgesät, aber die lassen sich bisher noch nicht blicken. :-( Hab auch schon gelesen, dass die Pflänzchen dann manchmal erst im Frühjahr kommen.
    Liebe Grüße, das Lieschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Ausbeute ist bisher leider auch sehr spärlich :-/ Vom Wintergemüse ist bisher fast gar nichts gekommen. Vielleicht hat es auch was mit dem seltsamen Wetter die letzten Wochen zu tun; zumindest hier war es abwechselnd extrem warm und richtig winterlich.
      Ich drücke die Daumen für deinen Feldsalat, der kommt evtl einfach später.
      Liebe Grüße!

      Löschen