Freitag, 24. Oktober 2014

Die Beerensträucher nach ihrer ersten Saison





Im Frühjahr hatte ich mir eine Johannis- und eine Heidelbeerpflanze gekauft. Damals habe ich sie aus gutem Grund noch als "Mini-Beerensträucher" bezeichnet. Entgegen meinen Erwartungen sind sie dann aber schnell und üppig gewachsen, sodass sie ein paar Wochen später schon ein Vielfaches ihres anfänglichen Volumens erreicht hatten.













Über den Sommer sind sie dann ordentlich weitergewachsen. Die Johannisbeere hat sich zu einer Art kleinem Bäumchen entwickelt und die Heidelbeere ist zur Seite weggerankt. Früchte gab es noch keine, aber damit hatte ich auch wirklich nicht gerechnet.
Jetzt zum Herbst sind sie nicht mehr sonderlich gewachsen; die einzige Veränderung in letzter Zeit war, dass der Johannisbeerstrauch herbsttypisch Blätter verliert.

Hier die Entwicklung über die letzten vier Monate:

9.6.
18.6.
1.7.
31.7.
14.9.
24.9.
1.10.
24.10.


Demnächst brauchen sie dann wohl auch mal einen größeren Topf. Und die Heidelbeere saure Erde, wie mir neulich von einem netten Gärtnerkollegen ans Herz gelegt wurde.
Jetzt erstmal schauen, wie sie über den Winter kommen und dann hoffe ich nächstes Jahr natürlich auf eine schmackhafte Ernte.     



Kommentare:

  1. Hey! Die Johannisbeere sieht gut aus! Im Frühling etwas Dünger dran, und du kannst dich vor Beeren nicht mehr retten �� Viele grüße aus der Parzelle94!

    AntwortenLöschen
  2. Ach, die Pappkartonpflanzen sind das? Wow, die sind ja echt prächtig geworden! Meine vegetieren im Beet halb verlassen vor sich hin. Aber sie fristeten eh von vornerein ein Stiefkinddasein, von daher akzeptabel. Im nächsten Jahr gibts garantiert mehr Aufmerksamkeit für das Gestrüpp! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe genau, das sind die Pappkartonpflanzen. Dankeschön - ich wundere mich jetzt im Vergleich mit den Fotos von März auch, wie arg die gewachsen sind ^^
      Dann hoffe ich mal, deinen ergeht es nächstes Jahr besser ;)
      LG

      Löschen
  3. Ich denke, dass die Pflanzen gut über den Winter kommen, den Beerensträucher sind hart im Nehmen. Ich hatte auch lange mehrere Beerensträucher im Topf, letztes Jahr wurden sie dann eingepflanzt - die Zeit im Topf hat ihnen nicht geschadet.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen