Montag, 24. Februar 2014

Gastartikel: Ein Gerätehaus sorgt für Ordnung

Text und Fotos: Nina Bauer


In einem Garten lässt es sich wunderbar erholen und die Natur genießen. Doch es fallen auch regelmäßig Arbeiten an, wie zum Beispiel Rasen mähen oder auch Bäume und Sträucher schneiden. Für diese Tätigkeiten werden Geräte und spezielles Werkzeug benötigt. Damit diese nicht einfach im Garten herumliegen, bietet sich ein Geräteschuppen optimal an. Hier lassen sich die wichtigsten Utensilien aufbewahren und sie sind somit immer leicht wieder zu finden. Ein passendes Gerätehaus zu finden ist heutzutage kein Problem mehr. Das Angebot ist recht groß und die einzelnen Modelle gibt es verschiedenen Größen und Ausführungen. Wer handwerklich begabt ist, kann so einen Geräteschuppen selber aufbauen. Bevor man sich allerdings für ein Modell entscheidet, sollte unbedingt geklärt werden, ob eine Baugenehmigung dafür erforderlich ist. Die Regelungen unterscheiden sich dabei in den jeweiligen Bundesländern. Auskunft erteilt das örtliche Bauamt.

Gerätehaus AvantGarde Detail

Damit das Gartenhaus auf festem Boden steht, empfiehlt es sich ein solides Fundament zu bauen. Dabei können zum Beispiel Gehwegplatten für guten Halt sorgen. Die Grundfläche beim Gerätehaus sollte ausreichend groß ausfallen, damit auch alle wichtigen Gegenstände, wie zum Beispiel Rasenmäher, Gartenhäcksler, elektrische Heckenschere, Schaufel, Sparten, Laubharke hineinpassen. Damit alle Sachen auch sicher aufbewahrt werden können, sollte eine stabile Tür und ein einbruchsicheres Schloss gewählt werden. Auch die Dachkonstruktion muss ausreichend stabil sein, damit bei schlechtem Wetter oder einem Sturm nichts kaputt geht. Werden beim Aufbau Dachbretter verwendet, sollten diese über genügend Steifigkeit verfügen. Außerdem sollten die Bretter speziell beschichtet sein, damit sie im Laufe der Zeit nicht anfangen zu faulen und der Schuppen "ewig" hält. 


WoodStock - Kaminholzregal

Der Innenraum des Hauses kann individuell gestaltet werden, so dass alle Geräte und Maschinen auf einen Blick auffindbar sind. Am besten ist es, die Gegenstände so zu platzieren, dass häufig benötigte Utensilien weiter vorne stehen und die anderen sich mehr im hinteren Teil befinden. Durch eine geordnete Struktur ist kein langes Suchen notwendig und die anfallende Gartenarbeit macht Freude.



Keine Kommentare:

Kommentar posten