Freitag, 15. Mai 2015

Entwicklung im Fensterbankgewächshaus

Die Tomaten, der Ziertabak und der blaue Kohlrabi, die ich Mitte März im Fensterbankgewächshaus gesät hatte, haben sich unterschiedlich gut entwickelt.



Beim letzten Post Ende März sah es recht vielversprechend aus. Mittlerweile tun sich allerdings einige Lücken auf.

Von den 12 Tomatenpflänzchen ist leider nur die Hälfte gekommen. Es waren 4 verschiedene Sorten, wobei von den Tigerella-Tomaten leider gar keine gekommen ist und von den anderen (Tula, Black Prince, Oxheart) jeweils zweie. Sie waren jetzt auch noch ziemlich mickerig, aber das liegt wohl daran, dass ich erst recht spät dazu gekommen bin, sie einzupflanzen.
Beim Kohlrabi ist aus den meisten Samen etwas geworden, insgesamt sind es 6 Pflänzchen.
Einen ziemlich guten Eindruck macht bisher der Ziertabak. Auf jeden Fall sind es eine Menge Pflanzen und einige sind schon etwas kräftiger geworden.


Hier der Verlauf über die letzten Wochen:

29.3.

13.4.

28.4.

6.5.


Da sie jetzt endlich umgetopft sind, müsste es mit den Tomaten bergauf gehen. Auf den Kohlrabi und den Ziertabak bin ich sehr gespannt.



Kommentare:

  1. Huhu :)
    blauer Kohlrabi klingt ziemlich spannend! Ob der wohl so schmeckt wie richtiger Kohlrabi? Ich hab ihn noch nie gegessen. Bin gespannt, was du berichten wirst.
    Auch der Ziertabak klingt interessant.

    Liebe Grüße in den Süden
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja den blauen Kohlrabi kannte ich vorher auch noch nicht. Hatte ihn ursprünglich gekauft, weil er auch für den Anbau im Herbst geeignet ist, aber das war nicht so erfolgreich ;-) Deswegen versuche ich es jetzt nochmal.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Für Tomaten ist es doch schon reichlich spät. Meine haben mittlerweile bereits die ersten Blüten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ;-) Mittlerweile haben sie aber schon etwas aufgeholt.
      LG

      Löschen