Sonntag, 15. Juni 2014

Spinat ist kaputt

Meine Spinatpflänzchen, die bis vor kurzem noch super aussahen und munter gewachsen sind, sind leider innerhalb kürzester Zeit eingegangen.


  
Vor 10 Tagen waren sie noch top:

5.6.
 






Kurz danach fingen die ersten Pflanzen an, komisch auszusehen:

9.6.


Und diese Woche sah es dann schon so aus:

12.6.
14.6.



 

Weiß auch gar nicht, was es genau ist - Ungeziefer war nicht zu erkennen und die angeblich häufigste Spinatkrankheit, Mehltau, passt auch nicht. Wahrscheinlich einfach irgendein Pilz.

Ist zwar sehr schade, aber ich kann ja noch etwas nachsäen. Vielleicht versuche ich es nochmal mit Spinat oder ich probiere Mangold oder etwas ganz anderes, mal schauen.






Kommentare:

  1. Hallo Zitronenminze,

    mein Spinat wollte auch nicht mehr recht. Der fing auch an, braun zu werden und ich hab ihn dann raus genommen. Vielleicht ist Spinat einfach kein Sommergemüse. Im Herbst werde ich es auf jeden Fall wieder versuchen - denn gut schmecken tut er ja :)

    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ja vielleicht gefiel ihm die Hitze einfach nicht, kann schon sein.
      Werde es auch auf jeden Fall nochmal versuchen... vielleicht klappt es dann besser :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo,
    bei dem Bild vom 12.6. sieht die Erde ziemlich trocken aus ... vielleicht bei der Hitze zu wenig gegossen?
    LG Zarina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Zarina,
      stimmt, auf den Bildern sieht es da tatsächlich sehr trocken aus. Aber das Eingehen der Pflänzchen zog sich ja über einen längeren Zeitraum, auch schon, als sie eindeutig genug gewässert waren. Ich glaube, die Jahreszeit passte ihnen einfach nicht oder es war doch irgendeine Krankheit :/
      LG

      Löschen