Samstag, 14. September 2013

Erfolglose Kartoffelernte

Nachdem die Kartoffelpflanzen anfangs super gediehen sind sehr üppig wuchsen, hatte ich auf eine umfangreiche Ernte gehofft.


Das Kartoffelgrün sah zwar irgendwann kränklich aus und ist dann abgestorben, aber da das normalerweise auch so läuft, habe ich mir deswegen keine Sorgen gemacht.

Leider ist es mit der Ernte aber nix geworden... Ich habe vor kurzem vorsichtig in der Erde im Pflanzsack gewühlt und bis auf eine kleine Mini-Kartoffel gar nichts gefunden :(

Kann aber gut sein, dass die Pflanzen von irgendeinem Ungeziefer befallen waren und die Knollen dann abgestorben/nicht gewachsen sind. Zwischenzeitlich waren mal ein paar komische Käfer auf den Blättern zu sehen (die aber von alleine wieder verschwunden sind) und auf dem Grün haben sich zum Schluss auch Spinnmilben breitgemacht.

Wie auch immer, vielleicht versuche ich es nächstes Jahr nochmal und mit ein bisschen Glück klappt es dann besser.


  

Kommentare:

  1. Ja, die Pflanzsäcke. Hab ich dieses Jahr auch versucht. Sie müssen ziemlich oft gegossen werden und das Nachfüllen macht auch Mühe, aber eigentlich danken die Knollen es einem am Ende. Ich habe erst einen Teil meiner Kartoffeln geerntet und ganz unterschiedliche Ergebnisse. Totalausfall (Franceline, Leyla), merkwürdige Pusteln (Annabelle) aber auch Bombenernte (Linda, Bellana). Die Kartoffelpflanzen wurden zwischendurch von irgendwelchen Insekten (oder Schnecken?) malträtiert, sodass die Blätter etwas löchrig aussahen. Das tat der Ernte aber keinen Abbruch.Und ein paar Überraschungssäcke stehen noch rum.

    Viel Glück im nächsten Jahr! Es kann ja nur besser werden, nicht?
    Viele Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Viel weniger kann nächstes Jahr nicht dabei herauskommen, das stimmt wohl :o)
      LG

      Löschen
  2. Oh schade. ich will im nächsten Jahr mal den Anbau von Kartoffeln in alten Wassertonnen ausprobieren. Mal sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Praktisch. In so einer Tonne geht das bestimmt super mit dem Aufschütten.
      LG

      Löschen
  3. Oje oje, wie schade ;-(
    Doof auch wenn man nicht weiß worane s wirklich gelegen hat.
    HM...
    Lass Dich nicht unterkriegen, viel. klappts nächstes Mal. ^^
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  4. Nur eine Mini-Kartoffel ist aber wirklich wenig.
    Meine im Reissack gezogene Linda hat dieses Jahr auch nur 500 g gebracht, das ist auch nicht sonderlich viel.
    Nächstes Jahr werde ich auf jeden Fall eine andere Sorte nehmen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, mit 500 g wäre ich schon ganz zufrieden ;-)
      Werde aber nächstes mal auch eine andere Sorte probieren.
      Grüßle

      Löschen
  5. das ist aber komisch! Woran das wohl gelegen hat ... ?
    Also letztes Jahr hatte ich auch die Linda in einer Kiste aufm Balkon, und das hat gut geklappt - allerdings blieben die Kartoffeln recht klein, jetzt unten im Garten sind sie groesser. Vielleicht gibt es ja Sorten, die besonders fuer Saecke geeignet sind?

    AntwortenLöschen